Theater "Die Therapie"

16.01.2018

Gleich mit seinem ersten Psychothriller, „Die Therapie“ eroberte Sebastian Fitzek die Taschenbuch-Bestsellerliste und sorgt im Berliner Kriminaltheater stets für ein volles Haus.

 

"Josy, die 12jährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter

mysteriösen Umständen spurlos. Es gibt keine Zeugen, eine Leiche wurde nie gefunden.

Jahre später wird Viktor von einer Zeitschrift um ein Interview gebeten.

Er zieht sich auf eine einsame Insel zurück, in der Hoffnung, dort endlich wieder zu sich zu

finden und sich der Geschichte endgültig stellen zu können. Unerwartet bekommt er Besuch

von der jungen Autorin Anna Spiegel, die unter Wahnvorstellungen leidet und ihn bittet, sie zu

therapieren. Sie behauptet, Visionen von einem Mädchen zu haben, das spurlos verschwunden

sei. In ihren Schilderungen gibt es deutliche Parallelen zu Josy. Haben ihre Halluzinationen

etwas mit dem Verschwinden des Mädchens zu tun? Nach langem Zögern beginnt Viktor die

Therapie mit Anna. Doch was er damit in Gang bringt, übertrifft seine schlimmsten Alpträume..."

Autor: Sebastian Fitzek

Mit: u. a. mit Thomas Gumpert und Esther Esche

Direktion: präsentiert durch Berliner Kriminaltheater

tl_files/Contentelemente/VVK M&T Box.jpg

Zurück