Premierenlesung mit Micha Krämer

23.09.2017

Multimediale Lesung – IN IDEM

 Wer hätte das gedacht. Was als eine  einmalige Geschichte für das Betzdorfer Krimi Festival begann, hat es weit über die Region hinaus zum Kultstatus gebracht. Im November 2011 erschien zum „1. Betzdorfer Blutbad“ der erste Regiokrimi aus der Feder von Micha Krämer. Mittlerweile findet man die im Westerwald angesiedelten Bücher in fast jeder Buchhandlung im deutschsprachigen Raum. Am Samstag, 23.09.2017 um 20 Uhr präsentiert der Autor bei einer großen Premierenlesung pünktlich zum Verkaufsstart „IN IDEM“ den bereits 9. Band rund um die taffe Kommissarin Nina Moretti. „Ne bis in idem. Niemals für die gleiche Tat. – Der Rechtsspruch der bereits in der Römerzeit zur Anwendung kam und auch im deutschen Grundgesetz verankert ist, stellt Hauptkommisarin  Nina Moretti auf eine harte Geduldsprobe. Vor ziemlich genau zehn Jahren wurde im Westerwald die Leiche einer jungen Frau gefunden. Der mutmaßliche Täter war damals schnell gefasst. Doch der Richter zweifelte an der Schuld des Angeklagten und sprach ihn frei. Jetzt geschieht ein weiterer Mord. Am selben Ort und unter den gleichen Umständen. Aber handelt es sich auch um denselben Täter?“

Gelesen wird in der Betzdorfer  Stadthalle, die in diesem Roman wieder als Schauplatz fungiert.  Aber es wird nicht nur gelesen, kurze Videoclips, Musikalische Acts und sonstige Überraschungen lassen diese Lesung wieder zu einer besonderen Veranstaltung werden.

Veranstalter ist die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain –Jugendpflege-.

Karten gibt es für 8,-Euro im Vorverkauf beim: Bürgerbüro Betzdorf (Rathaus), Buchhandlung MankelMuth (Bahnhofstr. Betzdorf), Buchhandlung Braun (Neunkirchen), Friseursalon Haarscharf (Kirchen), online unter www.micha-kraemer.de oder für 12,- Euro an der Abendkasse.

Zurück